new R package to visualize remote sensing data and movement tracks: moveVis

new R package to visualize remote sensing data and movement tracks: moveVis

Our EAGLE M.Sc. student Jakob Schwalb-Willmann developed the moveVis package and is now available via CRAN. Beside the animation of movement also the corresponding environmental values can be shown for the whole extent, as cumulative values per individual or across the whole group or just the average value of the last n steps to highlight changes in species-environment relationships. All graphical parameters can be changed by the user via ggplot commands for the map and the statistics graphs. MoveVis will also be covered in the next AniMove course.

Please report any issues to the bug manager at www.movevis.org or post your questions to the AniMove mailing list.

 

Please also send us (via mail, twitter or FB) your best moveVis animations and we are happy to create a gallery of animations. Please also provide information how to reference the animation (your name, affiliation, email).

 

 

open position on landuse classification

open position on landuse classification

Please see below a full or 50% position for up to 2 years in the WueMoCa project on landuse classification. Due to the fact that german language proficiency is required further details are provided just in german.

 

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)

Lehrstuhl für Fernerkundung in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Institut für Geographie und Geologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Am Lehrstuhl für Fernerkundung der Universität Würzburg ist zum 01. Oktober 2017 die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Mitarbeiter/-in zu besetzen. Diese Stelle ist auf 2 Jahre befristet (bis Ende 2019). Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist auch in Teilzeit besetzbar.

Der/die hochmotivierte, kommunikative und teamorientierte Bewerber/-in, günstigerweise mit einem fachlichen Schwerpunkt im Bereich der Kartierung von Landbedeckung/Landnutzung, wird sehr eng mit dem am Lehrstuhl angesiedelten Arbeitspaket „Online Tool for Monitoring of Land Use and Water Efficiency“ im regionalen Forschungsnetzwerk «Central Asian Water» (CAWa) mit Projektpartnern in Deutschland und Zentralasien arbeiten. In der Funktion eines Projektmanagers wird er/sie einen bedeutenden Beitrag zur Projektplanung und -durchführung und zum Ergebnistransfer leisten. Organisatorische, beratende und wissenschaftliche Aufgaben in einem internationalen Team mit Organisationen in Forschung und Praxis sind Kernelemente der zu besetzenden Stelle. Der/die erfolgreiche Kandidat/-in muss sich mit den Projektinhalten und Prozessen, Zielen, Methoden und Erkenntnissen in der Arbeitsgruppe (Fernerkundung, Web Mapping, Landmanagement in Zentralasien) sowie der übergeordneten Projektstruktur zügig vertraut machen können. Bei entsprechender Eignung und im gegenseitigen Interesse des Lehrstuhls für Fernerkundung und des/der erfolgreichen Kandidaten/-in ist eine weitere Karriere am Lehrstuhl möglich.

Den oder die erfolgreiche Bewerber/-in erwarten abwechslungsreiche Aufgaben wie:

  • Aufgaben im Bereich der Projektkoordination wie Entwurf, Erstellung und Controlling der zeitlichen und inhaltlichen Planung und Meilensteine in der Arbeitsgruppe/im Projektverbund

  • Mitarbeit in der fachlichen Maintenance an WUEMoCA im Bereich Landnutzungsklassifikation

  • Darstellung des Arbeitspaketes AP3 sowie des CAWa-Projekts mit der Präsentation der Projektinhalte und der entwickelten Informationstools (insbesondere WUEMoCA) auf Konferenzen und Workshops,

  • Unterstützung bei der Projektkooperation mit der GIZ und der Deutsch-Kasachischen Universität (DKU) im Bereich der grenzüberschreitenden Wasserwirtschaft in Zentralasien.

  • Budgetplanung und zahlenmäßiges Berichtswesen

  • Erstellung von Berichten sowie Dokumentation von Projektinhalten

  • Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten und Abschlussarbeiten, Mitarbeit in der universitären Lehre

  • Vorbereitung von wissenschaftlichen Projektvorschlägen und Durchführung eigener wissenschaftlicher Forschung.

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium oder Promotion in der Geographie oder ähnlichen Fächern mit einem Schwerpunkt in der geographischen Fernerkundung und Geographischen Informationssystemen und des Qualitätsmanagements (Validierung) sowie der geostatistischen Analyse. Wissen zum Land- und Wassermanagement sowie die Bereitschaft zur Erweiterung des Fachwissens sind erwünscht. Erfahrungen in der internationalen Forschung und in der Projektkoordination sind vorteilhaft. Eine eigenständige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise als auch professionelles und respektvolles Verhalten werden vorausgesetzt. Ebenso vorausgesetzt sind ausgezeichnete Englischkenntnisse (in Wort und Schrift). Kenntnisse der russischen Sprache sind von Vorteil. Universitäre Lehrerfahrungen in den einschlägigen Bereichen sind ebenso vorteilhaft.

Die Universität Würzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail bis spätestens 15.08.2017 an:

Prof. Dr. Christopher Conrad (christopher.conrad@uni-wuerzburg.de) über das Sekretariat des Lehrstuhls für Fernerkundung in Person Frau Christine Linge (christine.linge@uni-wuerzburg.de) Institut für Geographie und Geologie / Universität Würzburg / Oswald-Külpe-Weg 86 (Campus Hubland Nord) / D-97074 Würzburg; Tel: +49-931-31-88266

Remote Sensing Midsummer Dialogue at the Department

Remote Sensing Midsummer Dialogue at the Department

Beside participants from the University of Wuerzburg and the DLR, also many colleagues from companies and a variety of national and international research institutions joined this event. The midsummer dialogue was organized by the EAGLE students. The students were keen to meet and discuss with many lecturers and guests the working conditions and opportunities in remote sensing. The organizers are very happy that this midsummer dialogue was a great success and we plan to organize it next year again with further topical talks and discussions. More impressions can be found here: http://eagle-science.org/first-eagle-midsummer-dialogue/

The 1st EAGLE midsummer dialogue took place on June 23rd, 2017. Prof. Dr. Stefan Dech, chair of the remote sensing department and Prof. Dr. Christopher Conrad, EAGLE study program coordinator,  welcomed more than 50 students and lecturers as well as current and former members of the department of remote sensing.

Summer BBQ at the Department of Remote Sensing

Summer BBQ at the Department of Remote Sensing

We had perfect weather for the summer BBQ of our department and great talks and discussions. Not all could make it but quite a few and we are looking forward to 2018 with maybe even more future, current and past remote sensing scientists from our department at our annual BBQ. More pictures and impressions will be added in the next weeks.

 

 

professorship for Remote Sensing of Land Surface Dynamics: Invitation to public talks

professorship for Remote Sensing of Land Surface Dynamics: Invitation to public talks

official invitation of the dean of the faculty (extract)

On Friday, June 23rd, three talks will be given within the appointment procedure for the assignment of the professorship for Remote Sensing of Land Surface Dynamics.

Wolfgang Buermann
„Anwendung von Satelliten-gestuetzten Erdbeobachtungen in der Kohlenstoffkreislauf und Artenvielfalt Forschung“

Claudia Künzer
„Die Dynamik der Landoberfläche: Potentiale und Herausforderungen der Fernerkundung“

Michael Schmidt
„Environmental Monitoring with Earth Observation Data – from Research to Operational Use

We invite all students and colleagues to join the procedure in lecture room 4, Philosophy Building, starting at 8 a.m.
More information (only in German) can be found on the homepage of the Faculty of Philosophy.